Acht Fenster in die Zukunft!

Augmented Reality – Ein Bild erwacht zum Leben

Wenn Text allein nicht mehr ausreicht, um etwas zu beschreiben, liefert ein Bild oft die perfekte Ergänzung. Doch was, wenn auch das nicht genug ist? Augmented Reality schlägt eine Brücke zwischen virtueller Welt und Realität. Die Technologie ermöglicht es, reale und virtuelle Objekte miteinander zu verknüpfen und bietet so völlig neue Möglichkeiten, Informationen begreifbar zu machen.

Wie entsteht diese erweiterte Realität?

Die reale Grundlage bildet ein gedrucktes Bild, ein Schriftzug oder eine Grafik. Der Print wird zum Leben erweckt, indem das Bild mittels der Augmented-Reality-Software erfasst und in ein dreidimensionales Modell umgewandelt wird. Der Benutzer benötigt dazu ein entsprechendes Programm, welches auch als App auf dem Smartphone oder Tablet verfügbar ist und auf die Webcam oder Smartphone-Kamera zugreift. Wird das gedruckte Bild mit der Kamera erfasst, wird es auf dem Bildschirm durch eine virtuelle Animation ergänzt. Diese folgt den Bewegungen der Kamera, sodass der Betrachter das Objekt aus nahezu jedem Blickwinkel untersuchen kann.

Augmented Reality in der Broschüre 4.0

Die crossmediale Broschüre zur Axioline-Montageanlage von PHOENIX CONTACT hält auf der Innenseite ein interaktives 3D-Bild bereit. Laden Sie sich hier die Software PhoenixAR herunter (Windows, iOS, Android) und betrachten Sie einen Teil der Axioline aus allen Blickwinkeln. Nach dem Start des Programms erfassen Sie dazu die Grafik auf der Innenseite der Broschüre mit Ihrer Webcam oder Smartphone-Kamera.

Beachten Sie!

Da es sich um eine kostenlose Testversion handelt, wird die Animation nach 90 Sekunden beendet und das Programm muss neu gestartet werden.

Download now: